Weitere Lizenznehmer gesucht!

Die Marke „Waumobil Tierfreunde unterwegs“ ist bundesweit bekannt. Gebühr für die Nutzung: einmalig 2500 € netto zzgl. 12,5 % Umsatzbeteiligung (Abgabe der Netto-Mieteinnahmen) für drei Jahre zum Testen – oder 7500€ Einmalzahlung für die 3-Jahre-Phase ohne Umsatzbeteiligung. Jetzt auch im Nebenerwerb möglich.

Urlaub mit Hund in einem gemieteten Reisemobil: Die „Waumobil“-Idee gewinnt immer mehr Fans, nicht nur unter Mietern. Speziell für Vermieter hat der Waumobil-Erfinder, die Wohnmobilvermietung Hubert Lechner mit Sitz in Wassenberg, ein Lizenzmodell im Angebot, das schon mehrere Pilotlizenznehmer an verschiedenen Standorten in Deutschland nutzen.

Bilanz der drei Jahre: 15 Mietstationen, 22 Wohnmobile und 2 Wohnwagen, 3 Begleitfahrzeuge (Doggymobil und zwei Buggys) plus Hänger

Hubert Lechner ist mit seinem Stammhaus am 1. Oktober 2014 gestartet und auf der Suche nach Unternehmern, die als Partner eine Lizenz erwerben wollen und als Pilotbetriebe fungieren. Ziel der Partner ist es, zunächst als Nebenbetrieb mit einem Wohnmobil zu starten und mit zunehmendem Erfolg mit weiteren Wohnmobilen das Geschäft auszubauen, bis hin zu einer hauptberuflichen Existenz. Hubert Lechner: „Ich selbst habe seit Beginn (Oktober 2014) bis heute, Oktober 2017, genau 260 Mietverträge mit einem Gesamtumsatz von 360.000 Euro nachweislich generieren können. Nutzen auch Sie jetzt Ihre Chance, eröffnen Sie ihre eigene Waumobil-Station!“

Vermieter von Reisemobilen, die sich auf die Mitnahme von Hunden spezialisiert haben, gibt es nicht viele in Deutschland – seit 2014 aber werden es stetig mehr. In der Euregio zwischen Aachen und Düsseldorf hat das Konzept einen Namen und eine stetig steigende Nachfrage: „Waumobil“ ist eine eingetragene Marke der Wohnmobilvermietung Hubert Lechner und wird engagierten Partnern als Lizenz angeboten. Bereits gefunden wurden Lizenznehmer in Nürnberg, Würzburg, Wiemersdorf, Hamburg, Wegberg, Krefeld, Geilenkirchen, Rheda-Wiedenbrück, Ruhrgebiet Südost, Lemnitz in Thüringen, Dresden in Sachsen, Otzberg bei Frankfurt  sowie in der Schweiz – und weitere Verhandlungen mit weiteren Standorten laufen. Auch aus Dänemark und Österreich kommen ernsthafte Anfragen. Das Potenzial ist groß: Gut eine Million Deutsche über 14 Jahren haben in den vergangenen zwölf Monaten eine Reise mit dem Wohnmobil unternommen.

„Dass meine Waumobil-Idee so schnell in andere Regionen Deutschlands getragen wird, hätte ich mir nicht träumen lassen. Wir scheinen wirklich einen Nerv getroffen zu haben“, erklärt Hubert Lechner, der damals vor der Waumobil-Gründung aus der Not eine Tugend gemacht hat. „Wir wollten selbst ein Wohnmobil mieten, und so sehr ich auch gesucht und herumgefragt habe, es gab keinen einzigen Vermieter, der uns erlaubt hätte, dass wir unsere drei Racker mitnehmen. Kurzerhand haben wir das Angebot dann selbst entwickelt und ein großes Wohnmobil zur Vermietung angeschafft.“ Danach folgte ein kompaktes Wohnmobil, das ideal für die Reise zu zweit ist, und so wurde das Angebot immer weiter ausgebaut. Aktuell stehen in der  Waumobil-Zentrale in Wassenberg sieben Fahrzeuge.

Nur wenige Monate nach der Firmengründung war „Waumobil“ schon über die Euregio hinaus bekannt: „In immer mehr Urlaubsregionen werden unsere Wohnmobile erkannt“, erzählt Lechner vom Feedback auf seiner Facebook-Seite, „und ich freue mich auch sehr darüber, dass in Internetforen über unser Konzept und die Ausstattung der Fahrzeuge gesprochen wird.“

Besucherrekord im August 2016: 34.000 Interessenten besuchten die Webseite von Waumobil

Nutzen auch Sie die Gelegenheit und arbeiten mit Waumobil zusammen – so bekommen Sie automatisch die Kundenanfragen von uns zugeleitet.

Sie wollen Lizenznehmer werden?

Informationen fordern Sie bitte beim Lizenzgeber an:

Hubert Lechner / Wohnmobil-Vermietung – Verkauf – Vertrieb
Lehmkaul 9
41849 Wassenberg
Tel. 02436 / 380 215
Handy: 0170 30 43 503
E-Mail: waumobil@waumobil.de

So mehrten sich die begeisterten Reaktionen der Mieter bis zu dem Wunsch, das Waumobil auch selbst vermieten zu können. Dafür müssen die Mindestanforderungen erfüllt werden – siehe unten.

Hier ein kurzer Auszug aus dem Lizenzvertrag:

Der LIZENZGEBER ist Inhaber der in das Markenregister bei dem Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) am 5. Februar 2015 unter der Nr. 30 2014 069 806 für Hubert Lechner, 41844 Wegberg eingetragenen Bild-/Wortmarke, wie aus Anlage 1 zu diesem Vertrag ersichtlich. Die vorstehend näher benannte Bild-/Wortmarke wird nachfolgend als „VERTRAGSMARKE“ bezeichnet.

Der LIZENZGEBER plant, ein Franchisesystem zu errichten, in dem das von ihm im eigenen Betrieb verfolgte Konzept einer Vermietung von speziell ausgestatteten Wohnmobilen an Tierhalter zu Urlaubszwecken bundes- und/oder europaweit vermarktet werden soll. Dieses Konzept ist noch nicht ausgereift und der LIZENZGEBER möchte zur Gewinnung weiterer Erfahrungen sowie zur Eruierung etwaiger Anpassungsbedürfnisse des Konzepts zunächst an ca. fünf bis zehn Pilotbetriebe in der Bundesrepublik Deutschland eine nicht ausschließliche Lizenz an der VERTRAGSMARKE vergeben, damit das Konzept in Zusammenarbeit mit diesen Pilotbetrieben weiter entwickelt und angepasst werden kann.

Voraussetzung:

Der LIZENZNEHMER bestätigt gegenüber dem LIZENZGEBER ausdrücklich, dass er bereits vor Abschluss dieses LIZENZVERTRAGES unternehmerisch tätig war und daher Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist. Zum Nachweis legt er den aus Anlage 2 zu diesem LIZENZVERTRAG ersichtlichen Nachweis über seine bisherige unternehmerische Tätigkeit vor. Der LIZENZNEHMER versichert gegenüber dem LIZENZGEBER noch einmal ausdrücklich, dass er kein Existenzgründer ist.

Der LIZENZNEHMER möchte als solcher Pilotbetrieb fungieren und die in der Inhaberschaft des LIZENZGEBERS stehende VERTRAGSMARKE nutzen, um im Rahmen einer eigenen unternehmerischen Tätigkeit auf die Bedürfnisse von Tierhaltern ausgelegte Wohnmobile zu vermieten.

Vorteile für einen Pilotlizenznehmer auf einen Blick:

  • schnellerer Marktzugang
  • geringeres Risiko
  • Einstiegserleichterung durch „Stamm-/ Pilotbetrieb“
  • Hilfe bei Standortwahl und -analyse
  • Marken- oder Dienstleistungssortiment in der Pilotphase
  • aktueller Wissensstand durch regelmäßigen Austausch mit Kollegen
  • Image des Stammhauses, geschützter Name, gemeinsame Werbung, Einkaufs- und Kostenvorteile
  • leichterer Zugang zu Krediten u.v.m.

Lizenznehmer profitieren in vielerlei Hinsicht

Wenn man sich als Lizenznehmer beteiligt, profitiert man von den zahlreichen Erfahrungen der Kolleginnen und Kollegen. Hinzu kommt die stärkere Verhandlungsposition bei den Banken: Gerade in den letzten Jahren ist es immer schwieriger geworden, als Existenzgründer einen Kredit zu bekommen. Als Lizenznehmer hat man einen starken Partner an seiner Seite, das Unternehmerrisiko ist dadurch deutlich reduziert. Der Lizenzgeber liefert Vergleichszahlen und schlüssig aufgearbeitete Konzepte. Das stärkt die Verhandlungsposition.

waumobil_bericht_reisemobil_2-17Einer der wichtigsten Faktoren: Marketing und Werbung sind teuer und binden viel Zeit. Vor allem dann, wenn in der Anfangszeit nicht die Mittel vorhanden sind, eine teure Werbeagentur einzuschalten. Die Integration in ein funktionierendes Marketing- und Vertriebssystem ist ein ernsthaftes Argument für den Erwerb einer Lizenz im Pilotbetrieb. Die Entwicklung eines Logos, von Werbematerialien, einer Internetseite, Gestaltung von Anzeigen sind sehr zeit- und kostenintensiv. Von einer überregionalen Werbekampagne oder einem stimmigen Corporate-Design gar nicht zu reden. Diese so genannten START-Barrieren sind für manch ein Kleinunternehmen eine unüberwindliche Hürde. Mit den anderen Lizenznehmern verteilen sich diese Kosten. Werbung kann in einer Qualität und einem Umfang betrieben werden, wie es für die meisten Einzelunternehmer unmöglich ist.

Zahlreiche Werbemittel werden in der Zentrale und bei den Lizenzpartnern eingesetzt: Flyer in verschiedenen Formaten, Anzeigen in allen Größen und mit vielen verschiedenen Aufmachungen, Pressemitteilungen, Banner, Rollups, Dropflags (ca. 3 Meter hohe Werbeflaggen), Aufkleber, Kappen, Flaschenetiketten, Bierdeckel,Visitenkarten. Kooperationen bestehen u.a. mit dem Caravan Salon Club und dem acv, dem drittgrößten Automobilclub Deutschlands. Berichte über Waumobil gibt es immer wieder, zuletzt in der Zeitschrift „Reisemobil International“, aber auch auf vielen Wohnmobil- und Hundefreunde-Portalen, in TV-Berichten und in einem schönen Youtube-Film des Partners GNS Reisemobiltechnik.

Der Film zeigt alle Wohnmobile aus fünf verschiedenen Mietstationen in Deutschland. Sie gewinnen Erkenntnisse von der Entstehung der Idee – Urlaub mit Hund im Wohnmobil – bis hin zur eingetragenen geschützten Marke „Waumobil Tierfreunde unterwegs“, aber auch die Unternehmensentwicklung von Oktober 2014 bis 2016.

Voraussetzungen zum Erwerb einer eigenen Lizenz:

  • Es wäre schön, wenn Sie nachweisen können, dass Sie seit mindestens zwei Jahren selbstständig tätig sind.
  • Existenzgründern wollen wir genauso eine Chance geben (öffentliche Fördergelder oder mehr Eigenkapital).
  • Sie verfügen über ein Eigenkapital von mindestens 10.000 Euro.
  • Sie sind finanziell in der Lage, ein Wohnmobil zu finanzieren bzw. zu kaufen (oder Sie besitzen schon eins, das sie auch vermieten würden).
  • Sie wollen in Ihrer Heimatstadt eine eigene Mietstation betreiben mit 1-2 Wohmobilen mit der Marke „Waumobil – Tierfreunde unterwegs“.

Die wichtigsten Infos in der Zusammenfassung

Aktuelle Waumobil-Präsentation als PDF-Datei herunterladen Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben sollten und Sie an einer neben-/ oder hauptberuflichen Partnerschaft interessiert sind, dann können Sie – nach vorheriger Unterzeichnung einer Vertrauenserklärung – gerne das Lizenzmodell erhalten. Wenden Sie sich dazu bitte an:  waumobil@waumobil.de